Veröffentlicht
19. Februar 2015, 12:00
Polizei Aachen
Abonnenten: 3

Aktuelle Warnmeldung: Erneut Trickbetrüger im Internet und Trickdiebe auf Aachener Straßen unterwegs

(ots) - Aktuell warnt die Polizei heute erneut vor Trickbetrügern, die am Telefon sich als Microsoft- Mitarbeiter ausgeben. Die meist englischsprachigen Anrufer weisen die Angerufenen auf einen vermeintlichen Virenbefall ihres Computers mit Schadsoftware hin, mitunter soll auch das Betriebssystem bald versagen. Gegen Zahlung eines Geldbetrages bieten die Täter an, den PC zu reparieren und fernzuwarten, sowie eine lebenslange Garantie. Die Opfer werden dazu gedrängt, ein Programm von einer Webseite herunterzuladen (Malware) und auf ihrem PC zu installieren. Dies ermöglicht es den Tätern dann, beispielsweise Bank- und Kreditkartendaten auszuspähen oder den Computer zu sperren, teilt das LKA mit.

Die Polizei rät: Führen Sie niemals eine Installation von Software durch, zu der Sie am Telefon aufgefordert werden. Folgen Sie auch keinen Links, die Ihnen genannt werden. Gehen Sie nicht auf die Forderungen solcher Anrufer ein, sondern beenden Sie das Gespräch. Tätigen Sie keine Zahlungen, egal wie die Abwicklung erfolgen soll. Unterbrechen Sie im Notfall die Internetverbindung zum Computer. Im Zweifel wenden Sie sich bitte an eine Polizeiinspektion in Ihrer Nähe oder wählen Sie den Notruf 110. Weitere Hinweise finden Sie unter dem Link www.polizei-beratung.de

Des Weiteren warnt die Polizei vor einer im Moment auftretenden dreisten Diebstahlsmasche von zwei Tätern im innerstädtischen Bereich; zwei Taten ereigneten sich gestern in den Abendstunden zwischen 19.00 und 21.00 Uhr. Hier sprach zunächst ein Täter die Pkw- Insassen an, die sich gerade in ihr Fahr-zeug gesetzt hatten. Der Täter zeigte dabei auffällig auf die Front des Fahrzeugs und winkte die Insassen zu sich heran, um eine vermeintliche Panne oder Beschädigung zu zeigen. Wenn der oder die Geschädigten dann ausstiegen und Nachschau hielten, kam aus dem hinteren Bereich des Autos ein weiterer Täter ans Fahrzeug heran, öffnete die Tür zum Fondbereich und nahm von der Rücksitzbank dort liegende Taschen oder Wertgegenstände an sich. Danach liefen beide Täter mit dem Diebesgut weg.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: 1. Männlich, Südländer, dunkler Teint, dunkle kurze Haare, ca. 28 Jahre alt, ca. 170 - 175 cm groß, schmächtige Statur, trug eine Jeanshose, ein dunkles Shirt und darüber eine Jeansjacke 2. Männlich, Südeuropäer, kurze dunkle Haare, ca. 25 Jahre alt, ca. 175 - 180 cm groß, trug dunkle Kleidung, sprach mit aktzentfreiem Englisch, gepflegtes Erscheinungsbild.

Die Polizei empfiehlt in diesem Zusammenhang: Achten Sie auf Ihre Sachen und Wertgegenstände; halten sie diese gegebenenfalls unter Verschluss! Lassen Sie sich nicht bedrängen oder ablenken. Bringen Sie alle Straftaten und verdächtigen Beobachtungen zur Anzeige!

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
19. Februar 2015, 12:00
Polizei Aachen
Abonnenten: 3