Sag uns, was los ist:

Du. Lokal. Mittendrin.

Nutze das Suchfeld oder gib oben links einen Ort ein. Melde dich an, um dir einen persönlichen Nachrichten-Stream zusammenzustellen. Hier siehst du das Neueste aus allen Ecken Deutschlands:

(ots) Ruchheim - Keinen Grund sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung von max. 60 km/h im Baustellenbereich der BAB 650 in Richtung Bad Dürkheim zu halten, sah offenbar ein 27 -jähriger Grieche aus Eppelheim am späten Freitagabend gegen 23:40 Uhr als er mit seinem Pkw Beamten der Polizeiautobahnstation Ruchheim zwischen den Anschlussstelle Bruchwiesenstraße und Oggersheim-Süd auffiel. Die Polizisten, die mit einem zivilen Fahrzeug, das zur Geschwindigkeitsmessung dient, unterwegs waren, stellten eine Geschwindigkeit von ca. 170 km/h bei dem Pkw fest. Das Fahrzeug wurde anschließend einer Verkehrskontrolle unterzogen und dem Fahrer ein Strafverfahren gem. § 315d StGB - Verbotene Kraftfahrzeugrennen - eröffnet. Dieser Paragraph wurde erst vor zwei Jahren dem Strafgesetzbuch hinzugefügt, nachdem es zu mehreren tragischen Unfällen bei Straßenrennen gekommen war. Es ist hierbei nicht erforderlich, dass mehrere Fahrzeuge an einem Rennen teilnehmen, sondern lediglich, dass ein Fahrzeug eine höchstmögliche Geschwindigkeit versucht zu erreichen und sich dabei grob verkehrswidrig und rücksichtslos fortbewegt. Nachdem dem jungen Mann die rechtliche Konsequenz von bis zu zwei Jahren Freiheitsstrafe erläutert wurde, verließ er anschließend die Kontrolle mit deutlich gemäßigterer Geschwindigkeit. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße Polizeiautobahnstation Ruchheim PK König Telefon: 06237/933-0 E-Mail: pdneustadt.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.neustadt Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei. Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117687/4461457 OTS: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell
mehr